Hypnobirthing Geburtsvorbereitung und Doula Geburtsbegleitung in Siegen, Olpe und Umgebung

Was ist Hypnobirthing

Zuhause

Was ist Hypnobirthing

Was ist Hypnobirthing

HypnoBirthing wurde von Marie F. Mongan entwickelt. Diese Methode der Geburtsvorbereitung vermittelt alles Wissen rund um eine natürliche Geburt, und stärkt das Vertrauen in die eigene Fähigkeit zu gebären.

Durch Selbsthypnose werden Ängste gelöst sowie positive Vorstellungen gestärkt. Die erlernten Techniken und Übungen geben den werdenden Müttern und ihren Geburtsbegleitern die Möglichkeit, gezielt Einfluss auf das bevorstehende Geburtserlebnis zu nehmen.

Kurz gesagt ist HypnoBirthing eine wunderbare Art und Weise sein Baby sanft, sicher, natürlich und selbstbestimmt in diese Welt zu bringen, und frei von Angst auf unsere natürlichen Stärken zu vertrauen.

Meine Erfahrung mit Hypnobirthing

Durch meine eigene positive und wundervolle Erfahrung mit Hypnobirthing bei der Geburt meiner Tochter, wollte ich dies allen Frauen ermöglichen. In den vergangenen Jahren durfte ich miterleben, wie viele Babys auf natürliche und sanfte Weise geboren wurden. Ich durfte erfahren, wo die Knackpunkte bei vielen Geburten liegen, worauf es im Krankenhaus ankommt, was gut funktioniert und was weniger gut funktioniert. Ich durfte lernen, dass es keinen genauen Plan gibt, dass jede Frau etwas anderes braucht und ihren eigenen Weg geht. So wurde ich über die Jahre immer offener, jedes Paar ganz individuell bei ihrem Weg zu unterstützen und wurde mutiger neue Aspekte und Übungen in den Kurs einfließen zu lassen. Meine große Inspiration waren dabei immer die Geburtsberichte meiner Teilnehmer. So kamen immer mehr Frauen hinzu, die schmerzfreie Geburten erlebten, so wie ich. Für mich ist der Schlüssel die Hingabe – sich voll und ganz frei zu lassen und geschehen zu lassen. Den Frauen mein Wissen über Hingabe und Loslassen weiterzugeben und mit einfachen Übungen und Techniken nahe zu bringen, erfüllt mich sehr. Denn dies ist nicht nur für eine glückliche Geburt wichtig, sondern genauso für ein glückliches Leben.

Mehr als nur ein Geburtsvorbereitungskurs....

In meinem Kurs bekommt ihr einen „Fahrplan zur sanften Geburt“. In diesem Fahrplan ist nochmal alles Wissen der jeweiligen Einheit zusammengefasst. Weiterhin stehen die Übungen für die kommende Woche Schritt-für-Schritt erklärt. Es gibt Hinweise für euch, auf was ihr bewusst achten dürft. Die verschiedenen Übungen bauen von Woche zu Woche aufeinander auf. Dazu schicke ich euch Audio Dateien mit Meditationen und Hypnosen. Die meisten Übungen sind für die Frauen gedacht. Es gibt aber auch Paarübungen. In der nächsten Einheit tauschen wir uns zu den einzelnen Übungen und Audios aus und besprechen, wie du die Übung für dich abwandeln kannst, welche Übungen du weiter verfeinern willst oder welche du weglässt. Von Woche zu Woche bekommst du eine klarere Idee, wie du dir die Geburt vorstellst und was du für dich währenddessen machen kannst. Wie ihr als Team eure gewünschte Geburt erleben könnt. Auch nach dem Kurs bin ich für euch für Fragen oder Erfahrungsaustausch ansprechbar. Mir ist es wichtig, dass ihr euch gut vorbereitet und betreut fühlt.

SIE HABEN FRAGEN ODER MÖCHTEN SICH ANMELDEN?

DIE LÖSUNG

Leicht Gebären?

Die Natur hat der Mutter alles mitgegeben, was sie braucht um ein Kind sicher und sanft zu gebären. Naturvölker gebären auch in der heutigen Zeit schnell und schmerzfrei, meist sogar während der Haus- oder Feldarbeit. Da kommt schnell die Frage auf, warum in unseren fortschrittlichen Ländern die Frauen oft solche schlimmen Geburtserlebnisse erfahren. Die Antwort darauf liegt in der Geschichte der Geburten der letzten Jahrhunderte. Es wurde Angst und Schrecken über die Geburt verbreitet. Dazu sollte man wissen, was Angst während der Geburt auslöst. Das sogenannte Angst-Schmerz-Verspannungs-Syndrom. Durch die Angst werden Stresshormone ausgeschüttet, welche den Körper in eine Notsituation versetzen.

Dabei reagiert er wie auf einer Flucht, er zieht allen „unwichtigen“ Muskeln und Körperbereichen Blut ab, um es zur Flucht zu verwenden. Dementsprechend ist nicht genug sauerstoffreiches Blut in den Gebärmuttermuskeln, zudem verspannen sie sich, obwohl sie für ein sanftes durchkommen des Babys weich und entspannt sein müssten. Oft kommt es dadurch zu einer Verlangsamung oder sogar einem Stillstand der Geburt, und das Baby kann dadurch unterversorgt sein. Genau da setzt die Geburtsvorbereitung mittels Hypnobirthing an. Durch die erlernte Selbsthypnose können sich die Frauen in einen tiefen Entspannungszustand versetzten, welchen sie während der Geburt kontinuierlich vertiefen.

Zudem erlernen sie geeignete Atemtechniken und praktische Übungen womit sie ihr Baby optimal durch den Geburtspfad leiten können. Die Muskeln und das Gewebe bleiben weich und entspannt und werden mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Die Mütter sind ganz bei sich und ihrem Baby, frei von Angst, dem Geburtsrhythmus ihres Körpers hingegeben. In diesem Zustand werden Endorphine im Körper der Frau ausgeschüttet, welche bis zu 200 Mal stärker als Morphium sein können. Dadurch erleben viele Frauen die Geburten schmerzarm oder sogar schmerzfrei. Die Babys sind entspannter und passen sich schneller an ihre neue Welt an. Der Partner oder Geburtsbegleiter kann durch das erlernte Wissen die Frau optimal unterstützen und die Wünsche und Bedürfnisse vor dem Klinikpersonal ausdrücken und durchsetzen.